Der einfache weg

Zu Ihrer Solaranlage

Die KOSTAL Solar Electric GmbH (Freiburg i. Br.) bietet ein neues Repowering-Programm an, das den Wechselrichter-Austausch vereinfachen soll.

Anstatt den Austausch wie bisher aufgrund der vorhandenen Photovoltaik-Module zu berechnen, geht der „KOSTAL Solar Repower Check“ von dem zu ersetzenden Wechselrichter aus. In das Tool müssen lediglich Hersteller und Typ des zu tauschenden Geräts sowie Anzahl und Montageort eingegeben werden.

Daraus ermittelt das Programm passende Ersatzgeräte aus dem unternehmenseigenen Produktportfolio. Sollte kein passendes Ersatzgerät vorliegen, werden Alternativen angeboten.

 

Wechselrichter-Austausch kann sehr aufwändig sein

„Das Thema Repowering von PV-Wechselrichtern wird aufgrund von neuen Entwicklungen im Photovoltaik-Markt oder Servicefällen bei Altgeräten zunehmend interessanter“, berichtet Kostal und weist darauf hin, dass der Austausch eines defekten Wechselrichters zu einem enormen Aufwand werden könne: „Durch den starken Rückgang auf dem europäischen Solarmarkt sind zahlreiche Hersteller schließlich gar nicht mehr vertreten. In Sachen Reparaturservice oder Ersatzgeräte sieht es dann mehr als düster aus.“

Oft sei die Dokumentation zu den bestehenden Anlagen im Laufe der Jahre verschwunden und könne – ohne die nötige Herstellerunterstützung – nur mit viel Aufwand in Erfahrung gebracht werden.

Beim KOSTAL Solar Repower Check hingegen sind nur Informationen über den Wechselrichter erforderlich, der in der Regel weitaus besser zugänglich sei als die Module auf dem Dach, betont Kostal.

 

22.03.2017 | Quelle: KOSTAL Solar Electric GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html



Lesen Sie den ganzen Artikel auf Solarserver Nachrichten