Der einfache weg

Zu Ihrer Solaranlage

Der Ökoenergie-Versorger Polarstern (München) beliefert die Mieter einer Gewerbeimmobilie in München mit Mieterstrom. Das Unternehmen hat den „Luitpoldblock“ bei der Planung, dem Bau und der Installation der Photovoltaik-Anlage unterstützt und ist auch für die Energieversorgung der Mieterstromkunden zuständig.

Florian Henle, Mitgründer von Polarstern, erklärt die Vorteile dieses Modells für Gewerbeimmobilien.

„Die Geschäfts- und Bürozeiten decken sich sehr gut mit der solaren Energieerzeugung. Rund 80 Prozent des Strombedarfs im Luitpoldblock werden tagsüber verbraucht“, so Henle.

Die Photovoltaik-Dachanlage produziert mit 120 Solar-Hochleistungsmodulen auf 195 Quadratmetern jährlich rund 40.000 Kilowattstunden Solarstrom. Das entspricht ungefähr dem Stromverbrauch von 16 Haushalten.

 

70 % des Energieverbrauchs in Büros entfällt auf Strom

In Büros entfallen im Schnitt bis zu 70 Prozent des Energieverbrauchs auf den Strombedarf. Entsprechend wirkungsvoll sei Mieterstrom, betont Henle. Dieser ist aktuell im bundesweiten Schnitt etwa zehn Prozent günstiger als der fossile Grundversorgertarif. Perspektivisch könnten es sogar bis zu 20 Prozent sein, sofern die Verordnungsermächtigung bezüglich einer reduzierten EEG-Umlage ergriffen wird.

Polarstern weist neben den wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen auch auf die Imagewirkung einer grünen Energieversorgung für Unternehmen in Gewerbe und Handel sowie im Dienstleistungsbereich hin.

Im Luitpoldblock ist außerdem eine Elektro-Ladestation installiert, die tagsüber ebenfalls mit Solarstrom gespeist wird.

 

02.03.2017 | Quelle: Polarstern GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html



Lesen Sie den ganzen Artikel auf Solarserver Nachrichten